Pressemeldung - Japan und Südkorea: Tradition trifft Moderne

Japan und Südkorea – Tradition trifft Moderne

München – 16. April 2019. Nicht nur zur Kirschblüte sind Japan und Südkorea einen Besuch wert. Diese Japan- und Südkoreareise von Asien Special Tours führt in zwei Länder, in denen moderne Wolkenkratzer und altertümliche Tempel ganzjährig um die Wette eifern und bietet dabei einen Einblick in beide Welten.

Blitzende Neonreklamen neben traditionellen Torbögen – in Japan und Südkorea liegen Tradition und Moderne oft nur eine Handbreit entfernt. Beide Länder erleben momentan einen besonders hohen Besucherandrang anlässlich der jährlichen Kirschblütenzeit. Tatsächlich bieten die Reiseziele jedoch zu jeder Jahreszeit einen gelungenen Mix aus Abenteuer und Entspannung, den Interessierte auf der 15-tägigen Reiseidee näher kennen lernen können.

Die Reise beginnt in Südkoreas Hauptstadt Seoul. Vor der Kulisse moderner Wolkenkrater entdecken die Reisenden die Viertel der Stadt, besuchen traditionelle Häuser und Kochen unter Anleitung ein authentisches, koreanisches Mittagessen. Vorbei am Garten der Morgenstille geht es in das Dorf Hanoe, eine UNESCO-Stätte, die Einblick in das ursprüngliche Dorfleben in Südkorea gewährt. Eine Reise in die Vergangenheit erleben die Entdecker in den folgenden Tagen. In Guryongpo erspähen sie die alte japanische Bauweise der 1930er Jahre sowie das älteste Sternobservatorium in Asien und in Gyeongju entdecken sie die Tempelarchitektur des frühen Silla-Reiches.

Als Kontrastprogramm geht es zurück in die Millionenstadt Busan, in der eine Schiffsrundfahrt sowie ein Besuch der UN-Gedenkstätte und des Friedensparks anstehen. Im bunten Stadtzentrum Busans wartet der internationale Markt, der bereits seit 60 Jahren besteht. Schließlich heißt es Abschied nehmen von Südkorea.

Mit modernen Fortbewegungsmitteln geht es weiter nach Japan: Die Fähre führt nach Fukuoka, der berühmte Highspeed-Zug Shinkansen nach Hiroshima. Nach einem Abstecher zur Insel Miyajima, dessen rotes Torii-Tor ein beliebtes Postkartenmotiv ist, geht es in die kulturelle Hauptstadt Kyoto. Eine Teezeremonie, berühmte Tempel und eine Übernachtung in einem japanischen Ryokan bedienen dort die traditionelle Seite der Reise. Die darauffolgende Zeit in Tokyo steht wieder im Zeichen der Moderne. Von der Streetfoodtour über den Tsukiji Außenmarkt bis hin zum Geisha-Bezirk - in der größten Stadt der Welt gibt es nichts was es nicht gibt.

Diese Reise dient als Inspiration und kann beliebig erweitert und an die Kundenwünsche angepasst werden. Asien Special Tours arbeitet auf Anfrage mit Reisebüros zusammen. Ab der ersten Buchung werden dem Reisebüro 10% Provision gezahlt.

Asien Special Tours

Wir beraten Sie gerne persönlich.

+49 (0) 89-127091-0

Mo - Fr von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr | Sa von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Gerne außerhalb der Geschäftszeiten.